Inhaltsbereich:
07.10.2016

Neuer Standort der Werkstätte in Linz eröffnet

Das Diakoniewerk lud zur Eröffnung der neuen Werkstätte für Menschen mit Behinderung in der Stifterstraße in Linz.

LINZ. Diakoniewerk Oberösterreich Geschäftsführer Gerhard Breitenberger eröffnete am 7. Oktober gemeinsam mit Interessensvertretung Desideria Mayr und Sozial-Stadträtin Karin Hörzing den neuen Standort der Werkstätte für Menschen mit Behinderung in der Linzer Stifterstraße. Vor 15 Jahren wurde die Werkstätte gemeinsam mit dem Kulinarium in der Stifterstraße 12 gegründet. Da die Räumlichkeiten sehr beengt und vor allem für die Rollstuhlfahrer der Werkstätte eine tägliche Herausforderung bedeuteten, zog man nun ein paar Häuser weiter in die Stifterstraße 16.

Derzeit arbeiten fünfzehn Menschen mit Behinderung abwechselnd in der EDV- sowie in der Kreativgruppe der Werkstätte. Neben Lohnarbeiten für Firmen sind es vor allem kreative Geschenkideen, zu deren Produktion alle begleiteten Mitarbeiter ihren Fähigkeiten entsprechend beitragen. „Mit gefällt die abwechslungsreiche Arbeit hier in der Werkstätte und natürlich die Tatsache, dass wir alle unseren Teil zu den Produkten und Dienstleistungen beitragen können. Hier in den neuen Räumlichkeiten freuen wir uns vor allem über den Ruheraum und die allgemein großzügigeren Räume. Diese kommen nicht nur uns Rollstuhlfahrern zu Gute“, so Desideria Mayr, die in ihrer Funktion als Interessensvertretung die Sprecherin aller Menschen mit Behinderung im Diakoniewerk ist. Sozial-Stadträtin Karin Hörzing ließ sich den Alltag und die Arbeit in der Werkstätte erklären und zeigte sich von den unterschiedlichen Produkten, die teilweise bereits für Weihnachten produziert werden, begeistert.

Geschäftsführer Gerhard Breitenberger betonte, dass Linz ein gutes Beispiel für die Vielfalt der Angebote des Diakoniewerks ist. „Die neueste Entwicklung der Werkstätte wird die Kooperation mit dem Zentrum Berufliche Zukunftsplanung ab Jänner 2017 sein“, so Gerhard Breitenberger. Neben der Werkstätte in der Stifterstraße werden in Linz auch noch weitere Arbeits-, Wohn- und Bildungsangebote für Menschen mit Behinderung, aber auch Häuser für Senioren sowie die Klinik Diakonissen vom Diakoniewerk geführt.