Inhaltsbereich:
23.09.2017

Gleichenfeier in Altenberg

Foto Diakoniewerk

Das Diakoniewerk realisiert im Gemeindegebiet Altenberg ein Wohn- und Arbeitsangebot für Menschen mit Behinderung. Am 20. September wurde das Gleichenfest gefeiert.

ALTENBERG. In der Ortschaft Oberweitrag im Gemeindegebiet von Altenberg wird ein Hof errichtet, der 16 Wohnplätze und zwölf Arbeitsplätze für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung bieten wird. Beim Konzept des Gebäudes wurde das Augenmerk speziell auf die Bedürfnisse von Menschen im Autismus-Spektrum gerichtet. Erbaut wird der Hof von der WAG Wohnungsanlagen GesmbH als Bauträger, geplanter Bezug ist im Herbst 2018.

„Das Diakoniewerk verfügt über eine langjährige Erfahrung mit Menschen im Autismus-Spektrum“, so Gerhard Breitenberger, Geschäftsführer des Diakoniewerk Oberösterreich. „Wir haben mit dem gelebten Bezug zur Natur sehr gute Erfolge bei betroffenen Menschen erzielt. Mit dem Wohnhof in Altenberg wird diesem Aspekt hervorragend Rechnung getragen und ein weiter Schritt in die Regionalisierung der Angebot für Menschen mit Behinderung gesetzt.“

„Jeden Tag, wenn ich auf dem Weg zur Arbeit an der Baustelle vorbeifahre, freue ich mich darüber, dass hier an diesem Standort in Altenberg ein so schönes Gebäude errichtet wird und eine qualitätsvolle Arbeits- und Wohnstätte für Menschen mit Behinderungen entsteht“, betont Bürgermeister Ferdinand Kaineder und lobt die gute Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten.

Das Diakoniewerk setzt seit über 10 Jahren das Konzept, kleine, regionale Einrichtungen für Menschen mit Behinderung zu errichten, um. In mehr als 50 Einrichtungen in ganz Oberösterreich stehen derzeit rund 450 Wohnplätze und 550 Arbeitsplätze zur Verfügung.

Foto: Diakoniewerk, Abdruck honorarfrei
Fototext: Bmst. Ing. Andreas Haderer (Krückl BaugesmbH & CoKG), Ing. Edgar Hauer (Hauer Baucon GmbH), Bmstr. Ulrich Gutenthaler (Singer Bau GmbH), Ing. Philipp Kern, MBA (B.Kern BaugesmbH), Mag. (FH) Robert Ritter-Kalisch (Diakoniewerk), Kremeier Christian Ernst (Gemeinderatsmitglied), Bgm. Ferdinand Kaineder, Mag. Gerhard Breitenberger MA (Diakoniewerk), Dipl.-Ing. Karl-Peter Winkler (WAG), Architektin Gertrud Fiala & Architekt Peter Reinhart (Architektur Werkstatt) (v.l.n.r.)


Foto Diakoniewerk