Inhaltsbereich:
21.03.2018

Gemeinsam ein Zeichen setzen

Der Internationale Tag gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit am 21. März ist Anlass, um öffentlich ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen und ein respektvolles Miteinander zu betonen. Nach wie vor ist Rassismus für viele trauriger Bestandteil ihres Alltags. Sei es in der Öffentlichkeit, der Schule oder am Arbeitsplatz – rassistische Bemerkungen sind an der Tagesordnung und dabei kann man von Glück sprechen, wenn es bei Bemerkungen bleibt. Statistiken zeigen, dass strafrechtliche Delikte – und damit sind nicht verbale Beleidigungen gemeint – in den letzten Jahren zunehmen.

Die Initiative „Rassismus? Mog i ned!“ ruft deshalb zum OÖ-weiten Radioballett gegen Rassismus auf. Das Diakoniewerk OÖ beteiligt sich mit anderen Partnerorganisationen an dieser Aktion.

Ein Radioballett ist eine gemeinschaftliche Aktion im öffentlichen Raum, angeleitet durch ein Hörspiel. Es entsteht dadurch ein starkes Bild für ein respektvolles Miteinander. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, selbst mitzumachen. Entweder beim Radioballett am Linzer OK Platz heute um 11:30 Uhr, oder gemeinsam mit KollegInnen oder FreundInnen – dort wo man sich gerade befindet. Macht ein Foto oder ein Video davon und teilt ihn auf Facebook unter #rassismusmogined

Die InitiatorInnen möchten so, mit möglichst vielen Menschen gemeinsam und gleichzeitig ein Zeichen gegen Rassismus setzen.